Zurück zum Blog

Monster XXL Setup aus dem Jahr 2000

None

Setup

Die meisten Trommeln und Becken sind von Sonor Delite (Nachfolgeserie ist Prolite) und Zildjian Z Custum. In der Reihenfolge von links nach rechts:

14“ HiHat Becken

14“ HiHat Becken

10“ Splash Becken

16“ Crash Becken

18“ Crash Becken

12“ Splash Becken

17“ Crash Becken

18“ China Becken

6“ Splash Becken

19“ Crash Becken

22“ Ride Becken

6“ Roto Tom

8“ Roto Tom

10“ Roto Tom

8“ Hänge Tom

10“ Hänge Tom

12“ Hänge Tom

13“ Hänge Tom

14“ Hänge Tom

16“ Stand Tom

18“ Stand Tom

14“ Snare Drum

14“ Snare Drum

22“ Bass Drum

22“ Bass Drum

Tambourin

Kuhglocke

Fazit

Ein solches Setup ist der Traum vieler Schlagzeuger/innen. Es macht wirklich Spaß damit zu spielen. Man braucht jedoch auch den Platz dafür. Zudem wird es natürlich teurer, je größer ein Schlagzeug ist. In dieser Größenordnung hat man jedoch ein weiteres großes Problem: Das Schlagzeug ist in der Praxis nicht zu gebrauchen! Wenn man damit auftreten will, hat man zunächst mal enormen Aufwand beim Aufbau, Abbau und Transport. Zudem sollte man alle Felle vor einem Auftritt oder einer Aufnahme stimmen. Ein kompletter Fellwechsel wird richtig teuer. Angekommen am Auftrittsort, hält dich der Tontechniker für verrückt. Meistens wird nichts oder nur Bass Drum, manchmal zusätzlich Snare Drum und/oder Overheads abgenommen. Mit Glück noch ein paar Toms. Alternativ musst du alles selber besitzen und mitbringen, inklusive dem XXL Mischpult und dem zugehörigen KnowHow. Letztlich können sich nur eine Hand voll Bands ein so großes Schlagzeug mit der zugehörigen Technik leisten, z.B. Dream Theater oder Metallica. Wenn du also ein so großes Schlagzeug besitzen möchtest, dann mach es. Es macht richtig Laune. Aber: Bleib realistisch für den Alltag. In der Regel ist man froh, wenn man so wenig Teile wie möglich mitnehmen muss. Oder noch besser: Spiel auf dem Schlagzeug der anderen Band des Abends und gibt dem Besitzer ein paar Euro für den Verschleiß. Becken werden oft ausgetauscht, so dass jeder seine eigenen mitbringt. In jedem Fall: Stimmschlüssel und Dämpfungsmaterialien nicht vergessen, um vor Ort auf die Gegebenheiten reagieren zu können.